Zunftmeister 2018

Jörg Krähenbühl ist Wey-Zunftmeister 2018

Ein verdienter Zünftler und Fasnächtler führt die Wey-Zunft an.

Der 60-jährige Jörg Krähenbühl aus Luzern ist neuer Wey-Zunftmeister. Die Wey-Zunft wählte Krähenbühl an ihrem Bot vom 02. Januar zum neuen Zunftmeister. Als Weibel begleitet ihn Andreas Suppiger (42) aus Rothenburg durch die Fasnacht 2018.

Jörg Krähenbühl löst in seinem Amt den letztjährigen Wey-Zunftmeister René Najer ab. Vielen Luzernern ist Jörg Krähenbühl eher als Politiker denn als Fasnächtler ein Begriff. Als Präsident Grosser Stadtrat durfte er bereits im Jahr 2014/15 erfahren, was es heisst, ganz oben an der Spitze zu stehen. Nun übernimmt er das Zepter des Fasnachtsgewaltigen und führt ein Jahr lang die Luzerner Wey-Zunft als höchster Würdenträger an. So wie er den Rat mit grossem Geschick präsidiert hat, wird er das auch als Zunftmeister tun.

Krähenbühl, von Beruf Einschätzungsexperte Steuern bei der Gemeinde Adligenswil, ist seit 1993 Mitglied der Wey-Zunft Luzern. Er gehörte in der Zunft bis dato eher zu den stillen Schaffern im Hintergrund. Er war mehrmals Mitglied im Vergnügungskomitee, arbeitete während Jahren in der Zytigskommission mit und stand der Zunft während einigen Jahren als Revisor zur Verfügung. Auch liess er es sich nicht nehmen, an den diversen Anlässen der Zunft aktiv teilzunehmen. Eine ganz spezielle Aufgabe, die er die letzten Jahre innehatte, war die Organisation und die Begleitung der Zunftmeisterkutsche am Umzug vom Güdismontag, dem Ehrentag der Wey-Zunft. An der nächsten Fasnacht wird Krähenbühl also für einmal nicht als Radwache neben, sondern als stolzer Wey-Zunftmeister in der Kutsche den Umzug geniessen. Was es heisst, Zunftmeister zu sein, das hat Krähenbühl im Alter von 30 Jahren bereits im Ansatz miterlebt, als sein inzwischen leider verstorbener Vater Hansueli, 1988 das Zunftmeisteramt innehatte. Genau 30 Jahre später tritt Jörg also in die Fussstapfen seines Vaters. Als Zunftmeister 2018 krönt er seine Zunftkarriere und führt, ausgerüstet mit Zepter und Zunftmeisterkette, die Wey-Zunft Luzern durch die Fasnacht. Begleitet und unterstützt wird Jörg Krähenbühl dabei nicht nur von der gesamten Zunft-Familie sondern in erster Linie von seiner charmanten Partnerin Heidi Burri und von seinem Weibelpaar Andreas und Prisca Suppiger.

Mit Ruhe und Umsicht zum höchsten Ehrenamt!

1993 trat der in Luzern aufgewachsene Jörg Krähenbühl der Wey-Zunft Luzern bei. Dabei hat er sich vom ersten Tag an als stolzes und engagiertes Mitglied der Wey-Zunft Luzern einen guten Namen gemacht. Sei es als Revisor, Mitglied des Vergnügungskomitees, der Zytigskommission oder ganz einfach als gerngesehener Gast an den diversen Zunftanlässen das ganze Jahr hindurch. Mit seiner ruhigen und überlegten Art wird er im Zunftmeisterjahr die Zügel in der Hand halten und seine Ideen einbringen und umsetzen. Der frischgebackene Wey-Zunftmeister wird die Zunft, begleitet von seiner Partnerin Heidi Burri und seinem Weibelpaar Andreas und Prisca Suppiger, ein Jahr lang anführen und nicht nur den Ehrentag der Zunft, den Güdismontag prägen.

Ein Flair für Zahlen und soziale Anliegen

Nach der obligatorischen Schulzeit machte Krähenbühl eine KV Lehre bei einem renommierten Luzerner Transportunternehmen und schloss diese mit Bravour ab. In der Folge entdeckte Jörg sein Flair für Zahlen und machte diese Passion zum Beruf. Als Einschätzungsexperte Steuern bei der Gemeinde Adligenswil hat er eine tolle Aufgabe, die ihm auch die nötige Zeit und Freiheit lässt um eine weitere Berufung zu pflegen. Die Politik. Als Mitglied des Luzerner Grossstadtrats, dem er seit 2006 angehört und den er 2014/15 präsidierte, engagiert er sich und setzt sich ein. So ist er unter anderem Mitglied in der Sozialkommission der Stadt Luzern.

Wo gesungen wird, da lass dich nieder

Der neu gewählte Wey-Zunftmeister hat zwei erwachsene Söhne, welche aus erster Ehe stammen. Der in der Stadt Luzern wohnhafte Zunftmeister 2018 wird in seinem Zunftmeisterjahr von seiner langjährigen Partnerin Heidi Burri begleitet. Mit Heidi verbindet ihn unter anderem der Sinn für die schönen Dinge im Leben. Seien es schöne Reisen, der Besuch von Museen oder Konzerten. Jörg Krähenbühl ist aktiver Chorsänger, der Backgammon-Chor Luzern nimmt in seinem Leben einen ganz besonderen Platz ein. Seit Jahren singt er in diesem Chor aktiv mit und an ein kürzer treten ist nicht zu denken. Er liebt das Singen und die Kameradschaft im Chor und seine Augen glänzen, wenn er von seinem Hobby erzählt. Bestimmt wird in diesem Jahr im Kreise der Wey-Zunft nicht nur an der Fasnacht unter der Egg gesungen.

«De Weyzonftmeischter Chräiebüel riisst alli Fasnächtler vo de Schtüel»

So lautet der Leitspruch von Jörg Krähenbühl für sein Zunftmeisterjahr. Ein Jahr, in dem er das höchste Ehrenamt das die Wey-Zunft Luzern zu vergeben hat mit Stolz, Würde und Freude bekleiden wird. Als Wey-Zunftmeister 2018 wird Jörg Krähenbühl die Zunft nicht nur durch den Güdismontag führen, sondern viele Termine und Auftritte während des ganzen Jahres bestreiten. Als Höhepunkt neben der Fasnacht sind sicher die Bescherungsfahrten zu nennen, auf welche sich der Wey-Zunftmeister ganz besonders freut.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.