Zunftnews 2022

13. SEPTEMBER 2022: Mondscheinfahrt, Sunset Barbecue am Sempachersee

13. SEPTEMBER 2022: Mondscheinfahrt, Sunset Barbecue am Sempachersee

Führung durch den Ruder Seeclub Sempach - Grill & Chill direkt am See

Bei wunderschönem Wetter konnte das VK 2022 die schönste Seite des Sempachersee zeigen. Empfangen wurden ca. 40 Zünftler und Gäste mit einem Apero. Während die einen das erfrischende Apero geniessten, konnten die anderen in zwei Gruppen eine kurze Führung durch den Ruder und Seeclub Sempach bestaunen. Unser Kandidat Bruno Galli der seit über 40 Jahre Mitglied ist beim Ruder Club Sempach, konnte mit seinem Wissen uns den Rudersport etwas näherbringen. Beim Rundgang konnten wir die diversen Rudersportboote bestaunen und da fielen Begriffe wie Skiff Ruderboot oder die Riemenbootsklassen im modernen Rudersport wie einer, zweier ohne Steuermann, zweier mit Steuermann, vierer ohne Steuermann, vierer mit Steuermann und achter mit Steuermann.

Nachdem wir den herrlichen Sonnenuntergang am Sempachersee bestaunen konnten sind wir ins Clublokal, wo uns das VER RÜCKTE VK 22 mit einer prächtigen Grillade mit zahlreicher Varietät an Salaten verwöhnte. Als krönenden Abschluss gab es eine feine Cremeschnitte und ein gelungener und geselliger Abend neigte sich dem Ende zu.

Text/Fotos: Giovanni Imbroinise

10. SEPTEMBER 2022: Tag der offenen Museggtürme

10. September 2022 Tag der offenen Museggtürme

Die Stimmung beim Pulverturm der Weyzunft Luzern war sensationell.

Viele grossartige Helfer waren mit dabei, diverse ehrenfeste AZM, unser grossartiger Präsident Bruno Spörri, diverse Alt-Weibel und Zünftler haben die Zunft heute von ihrer besten Seite präsentiert.

Im Erdgeschoss wurden die Gäste mit Getränken und einer Bratwurst verköstigt. Auf allen Stockwerken wurden interessante Vorträge und Geschichten erzählt.

In der Lounge hatte es einen Informationsstand für mögliche Inserenten der Weyzunft Luzern. Um das Bouquet abzurunden, traf man sich in der Turmstobe zu Kaffee, Gipfeli und Nussgipfel.

Der Anlass hat viele Besucher und ein abwechslungsreiches Publikum angezogen.

Es war ein sehr gelungener Event und eine tolle Möglichkeit die Weyzunft Luzern zu präsentieren.

Text: Christian Lampart

Bilder: Heinz Steimann

15. August 2022: Mondscheinfahrt, Familienpicknick der Wey Zunft Luzern

Essen unter Freunden

Fröhliche Stimmung, Geselligkeit und feine Grillade bei herrlichem Sommerwetter zum Start und einem abkühlenden Gewitter zum Abschluss - so war das traditionelle Familienpicknick an Maria Himmelfahrt der Wey Zunft Luzern.

Das VK 2022 «Die VER RÜCKTEN» haben zum jährlichen Familienanlass ins «Barackendörfli Riffigweiher» im Naherholungsgebiet in Emmenbrücke eingeladen. Eine grosse Anzahl Zünftler, begleitet von ihren Liebsten, folgte der Einladung.

Bei einem erfrischenden Apéro wurde über die vergangen heissen Sommertage und erholsame Sommerferienzeit diskutiert. Es gab einiges zu erzählen, schliesslich war es kein gewöhnlicher Sommer.

Kulinarisch verwöhnte das VK 2022 mit feinster Grilllade aus verschiedenen Steaks und Würsten, begleitet von knackigen Salaten. Mit dem vom VK eigens gebackenen Dessertbuffet wurde der kulinarische Teil abgerundet.

Nach dieser wundbaren Sommergrillade wurde das Können beim doppelten Dartspiel und Schaumküsse werfen zum Besten gegeben, sich duelliert und die Resultate verglichen. Wer hier an eine ausschliessliche Kinderrunde denkt, liegt doch ziemlich falsch. Unser ehrenfester Zunftmeister, gestandene Zünftler mit ihren Liebsten und natürlich die jüngsten Gäste genossen das sportliche Kräftemessen. Das Lachen kam dabei nicht zu kurz.

Bereits am frühen Nachmittag begrüsste uns ein Sommergewitter. Dies nahmen viele zum Anlass sich zu verabschieden. Lachende und glückliche Gesichter sagten «Danke» und gingen zufrieden nach Hause. Ein gelungener Nachmittag getreu dem Motto «Geselligkeit und Narretei - Wohltätigkeit sei mit dabei» ging zu Ende. Auf Wiedersehen und bis bald an einem der nächsten Anlässe der Wey Zunft Luzern.

Text/Fotos: Patrick Häfliger

1. August 2022: Augustfeier im Betagtenzentrum Viva Wesemlin

Happy Birthday Schweiz!

Unter der Leitung von Doris Fankhauser Vogel, Betriebsleiterin Viva Luzern Wesemlin und Tribschen, feierten die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung ein währschaftes, eidgenössisches Fest. Die obligaten Festreden waren erfreulich kurzgehalten und das Bankett glänzte mit einem ganzen Spanferkel vom Grill und jeder Menge anderen Köstlichkeiten bis zum, in den Farben der Schweiz kredenzten, Dessert «Äperi mit Nidle». Das ganze meisterlich untermalt mit Klängen aus der Herzblut-Handorgel von Musiker und Alleinunterhalter Simon Haller aus Littau.

Eingeladen waren auch eine Delegation der Weyzunft, deren traditioneller Fasnachtsbesuch auch in diesem Jahr, der Pandemie geschuldet, nur als Kurzbesuch ohne grosses Brimborium über die sonst beliebte «fasnächtliche Bühne» stattfinden musste. Dafür hatten sich die umtriebigen Oberfrösche Christian & Christian oder Amstutz & Lampart ihres Zeichen Weyzunftmeister und Weibel etwas ganz Besonderes ausgedacht. Seit rund 20 Jahren ziert ein riesiger Weyfrosch den Aussenbereich des Viva Hauses. Er ist ein Vertreter der über 100 Jubi-Fröschen des 75-Jahr Jubiläums der Luzerner Weyzunft im Jahr 2000. Und wie bei uns blättert auch bei ihm, von den vielen Streicheleinheiten, der Lack ab. Dass er noch einmal so lange Freude verbreiten kann, dafür sorgte Monica Eichenberger-Rodriguez (Me Art) aus Hochdorf, die im Auftrag der der Weyzunft WOKO, unter dem Zepter von AZM Rolf Birchler, dem abgeblätterten Frosch ein faltenfreies Facelifting verpasste.

Zum Schluss dankte Doris Fankhauser allen BesucherInnen für ihr kommen und ganz besonders dem Personal, den Einheimischen und besonders auch den Kräften aus vielen verschiedenen Nationen, für ihre aufopfernde, tägliche Arbeit, besonders im harten Ausnahmezustand der Pandemie.

Text/Fotos: Heinz Steimann, AZM

11. Juli 2022: Mondscheinfahrt Schiff Ahoi zum Mathisli

Ein Schiff wird kommen, Wey-Zunft auf grosser Fahrt

Gut gelaunte Zünftler und das VK 2022 trafen sich vor dem KKL zur «Mondscheinfahrt» am 11. Juli. Wunderschönes Wetter kündigte bereits die kommenden Hitzetage an und bescherte uns einen tollen Abend.

Um 18.07 Uhr am Landungssteg Nr. 3 wurden die Leinen gelöst. Eine gemütliche Fahrt führte die muntere Gesellschaft mit dem «Shuttle-Schiff» der SGV den Ufern des Vierwaldstättersees entlang bis zur Haltestelle Kehrsiten-Bürgenstock.

Im Gegensatz zu den vergangenen 2 Jahren, war das Schiff wieder sehr gut besucht von einheimischen und Touristen, so dass die Zünftler sich einen Platz suchen mussten und nicht wie in den letzten 2 Anlässen das Schiff fast nur für die Wey Zunft in den See stach.

Dort angekommen, ging man zu Fuss hoch - Richtung Restaurant "Mathisli".

Auf halber Strecke durften wir die Schöne Aussicht und den lauen Sommerabend geniessen bei einem Glas Weisswein oder einem kühlen Bier, herzlichen Dank an den offerierten Apéro von AZM Jost und Hedy Hammer.

Gestärkt wurden auch noch die letzten Meter zurückgelegt und die Gesellschaft platzierte sich an den Tischen bei herrlichem Sommerwetter.

Das Vergnügungskomitee unter der Leitung von VKP Markus Theiler - war dafür besorgt, dass das grandios schmeckende Abendessen inklusive Dessert an die Tische gebracht wurde. Zuerst durften wir einen leckeren Sommersalat geniessen gefolgt von einem Braten mit Kartoffelstock und Gemüse.

Abgerundet wurde das Ganze mit einem Hausgemachten Zwetschgenweihen.

Der grossartige Präsident Bruno Spörri bedankte sich bei den Organisatoren sowie dem VK 2022 für diesen tollen Anlass und zeigte sich hocherfreut über diese grosse Beteiligung von Zünftlern.

Die «Mondscheinfahrt» endete um 23 Uhr in Luzern, die Überfahrt wurde nochmals für Interessante Gespräche genutzt und manch Einer lobte unser wunderschönes Luzern, das ja jede Feriengelüste ebenfalls wunderbar befriedigen kann. Ein grosses Dankeschön gebührt dem Vergnügungskomitee unter der Leitung von Markus Theiler für die Organisation des gemütlichen Abends und dieser schon traditionellen Mondscheinfahrt auf dem Vierwaldstättersee. Ahoi bis zum nächsten mal.....

Text/Fotos: Kusi Fischer

24. Juni 2022: Fasnacht Lozärn – eifach s’Bescht!

Berto Margraf übernimmt das fasnächtliche Zepter als LFK-Präsident 2023!

Zwei prägende Jahre liegen hinter uns, die vergangene Fasnacht 2022 liess in ihrer Ausgelassenheit und Fröhlichkeit vieles vergessen. Dieses Glücksgefühl erwischte auch den designierten Präsidenten des Lozärner Fasnachtskomitees (LFK) Berto Margraf so heftig, dass „d’Fasnacht eifach s’Beschte esch“. Et voilà: sein treffendes Motto war geboren.

Fotos © LFK, Heinz Steimann

23. Juni 2022: KnallFrosch Sommerparty in der Winkelbadi Horw

Die zweite KnallFrosch Sommerparty hat am 23.06.2022 in der Winkelbadi Horw stattgefunden

Auch in diesem Jahr wurden die Partner und Gönner unseres Fasnachtsmagazins zum Danke sagen durch das KnallFrosch Team unter der Leitung des Oberknallfroschs Till Rigert zu einer geselligen Sommerparty in die Winkelbadi nach Horw eingeladen.

Über 60 Freunde, Gönner und Partner des wohl frechsten Magazins weit und breit haben den Abend bei zuerst schönem und dann stürmischem Wetter unter dem Zelt geniessen können. Die Band «Maraphon» hat mit ihren zwei Sets für die sehr gute Stimmung gesorgt. Das durch den Gastgeber Edgar Ming servierte Essen und die erfrischenden Getränke waren Spitzenklasse. Geräucherter Lachs in farbigen Hamburgerbrötchen, gegrillte Würste und ein grosszügiges Buffet inklusive der Glace vom bedienten Glacestand gaben der Kulinarik den gewissen Touch.

Bei der diesjährigen Versteigerung, geleitet durch den ehrenfesten Alt-Zunftmeister Hebi Lörch und den Oberknallfrosch Till Rigert, wurden vier einzigartige Knallfreche Bilder versteigert. Der Erlös aus der Versteigerung fliesst in die Wohltätigkeitskasse der Wey-Zunft Luzern. Die vier Original-KnallFrosch-Bilder wurden vom allseits bekannten und beliebten Karikaturisten Urs Krähenbühl gestaltet.

Die KnallFrosch-Inseratekommission steht auch in diesem Jahr in den Startlöchern, um Inserenten für den KnallFrosch 2023 zu begeistern. Und eines steht schon fest: Der nächste KnallFrosch wird noch frecher!

Bilder: Heinz Steimann Text: Giovi Imbroinise

13. Juni 2022: Mondscheinfahrt zur Gärtnerei Widler

"Zwischen Tradition und Innovation"

Am 13. Juni 2022 führte die monatliche Mondscheinfahrt unsere Zunft nach Dierikon. Über 45 Zünftler folgten der Einladung der Ver rückten 2022 zum Treffpunkt in der Gärtnerei Widler.

Empfangen wurden wir vom Tages-Chef Adrian Widler genau um 18.30 Uhr. Das obligate «reichhaltige» Apero konnte dann bei schönstem Wetter in der nebenanliegenden Omnia Gartenlounge eingenommen werden.

Olivenbäume, Moosbilder oder doch Kapelle?

Nachdem der erste Durst und Hunger gelöscht werden konnte, teilte man die Zunftkameraden in drei mehr oder weniger gleich grosse Gruppen auf. In einem der drei Posten führte uns Ursula, die Besitzerin der wunderschönen wiederhergestellten Kapelle im Dörfli, mit Stolz durch ihr multifunktionales Eventlokal.

Im nächsten Posten bei Adrian Widler selbst, konnten wir uns einem Unikaten Moosbild widmen, welches sicherlich einen ehrenfesten Platz erhalten wird.

Auch Senior Widler zeigte den Zünftler mit viel Wissen und Begeisterung die Gärtnerei, die bereits auf ein über 50-jähriges Bestehen zurückblicken darf. In diesem Zusammenhang konnte der eine oder andere Hobbygärtner oder jene die es noch werden wollen, wertvolle Tipps für den heimischen Garten einholen.

Und der dritte Posten war auch nicht zu unterschätzen. Vielleicht sogar der intensivste heute Abend. Nämlich der Pausenposten.

Nach rund einer Stunde und den sehr interessanten Führungen wurde die Zunftschar Richtung Abendessen begleitet wo die bevorstehende Verköstigung erfolgte.

Tartar sous forme de grenouille

Nachdem alle ihren Platz eingenommen hatten, wurde ein gekonntes Tartar serviert. Übrigens wusstet ihr, dass als einzige Beigabe für ein «normales» Tartar maximal 1% Salz verwendet wird?Aber was sind schon Zahlen – schmecken soll es.

An dieser Stelle sei gesagt (auch wurde der Schreiber explizit darauf hingewiesen), dass an diesem Abend 10kg Tartar und 7kg Toastbrot verspeist wurde. Wahnsinn!!

Viele spannende Gespräche, auch über die zukünftige Biodiversität des eigenen Gartens, wurden geführt. Lachende und zufriedene Gesichter sah Mann wo Mann hinschaute.

Wie konnte es anders sein - auch dieser Part gelungen war.

Im Kreise der Zunftkameraden ging der Abend schlussendlich gemütlich zu Ende.Wir danken dem Ver rückten VK2022 für die Organisation einer wiederum gelungenen Mondscheinfahrt.

Bilder und Text: Michael Riedweg

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

01. Juni 2022: Freundschafts-Jassturnier

"Jassen bei Freunden"

Jassen mit guten Freunden war auch dieses Jahr wieder angesagt! In der Galli-Halle trafen sich am 1. Juni 2022 Jassbegeisterte zum munteren Weisen und Stechen.

Wenn Jasser der Frohsinngesellschaft Stans, der Wey-Zunft Luzern und der Galli-Zunft Kriens aufeinander treffen, dann ist gute Stimmung garantiert. Zum Freundschaftsjassturnier hat man sich 2022 wieder in der Galli-Halle getroffen.

Text und Fotos: Galli-Zunft Kriens

20. Mai 2022: Frühlings-GV 2022

"Im Zeichen von Kommissionsberichte und Wahlen"

Am Freitag, 20. Mai 2022, fand im Casino Luzern die Frühlings-Generalversammlung der Wey Zunft Luzern statt.

Pünktlich um 19.00 Uhr eröffnete Präsident Bruno Spörri die GV. Trotz anstehenden Wahlen durften die 76 anwesenden Zünftler auf einen zügigen Verlauf hoffen, dies bei doch recht hoher Temperatur, auch im Saal.

Berichte der Kommissionspräsidenten
Nach dem obligatorischen singen unseres Zunftlieds ging es zügig zu den Berichten der Kommissionspräsidenten über. Die Sprechzeiten wurden fast durchwegs so kurz wie möglich gehalten. Vielen Dank an dieser Stelle allen Kommissionspräsidenten für ihre spannenden Berichte.

Wahl in den Zunftrat
Folgender Zünftler wurde neu in den Zunftrat gewählt:
Schryber:Jürg Büchi
Alle bisherigen Amtsinhaber wurden von der GV grossmehrheitlich bestätigt.

Wahlen Kommissionspräsidenten
Alle bisherigen Amtsinhaber wurden von der Versammlung bestätigt.Als neuer Ersatzrevisor wurde zudem einstimmig
AZM Heinz Sperl gewählt.
Die Wohltätigkeitskommission wir neu durch AZM Rolf Birchler geleitet

Wahl LFK-Delegierte
Es gibt keine Vakanz im LFK, somit auch keine Neuwahlen

Würdigungen
Für ihren Einsatz durften noch folgende Zünftler aus ihren Chargen verdankt werden:

Andreas Suppiger (Schryber)
AZM Jörg Krähenbühl (Wohltätigkeitskommission)
Richard Huber (VK-Präsident 2020/21)
AZM Erwin Achermann (Turmherr)
AZM Andreas Arpagaus (Revisor)
Vielen Dank an alle für das grossartige Engagement für die Wey-Zunft sowie die Zeit und das Herzblut, welches ihr in euere Ämter gesteckt habt.
Wir freuen uns auf die kommenden Termine bei hoffentlich weiterhin schönem und warmem Wetter.

Bilder: AZM Heinz Steimann
Text: Alois Bucher

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Mondscheinfahrt vom 16. Mai 20222: Genussabend Winkelbadi Horw

"Let's go Minigolf"

Am 16. Mai 2022 trafen sich 45 Weyzünftler zur monatlichen Mondscheinfahrt, welche bei unserem Alt Weibel Edgar Ming in der Winkelbadi Horw statt fand.

Bei (fast) Top-Wetter ging es auf die neun Loch Minigolf-Runde. Diese stellten sich herausfordernd dar, obwohl es kurze Distanzen waren. Es hat allen riesen Spass bereitet und der kleine Wettbewerb war der Ansporn das jeder zu gewinnen versuchte.

Im Anschluss gab es eine Wein Degustation von Rafael Schacher, ein kleiner regionaler Winzer aus dem Seetal.

Nach der Weindegustation kam der zweite Genussteil, wo wir alle von der hervorragenden Küche der Winkelbadi Horw verwöhnt wurden. Mit einem sehr feinen Essen, inklusive der passenden Glace und dem wunderschönen Panorama der Winkelbadi Horw konnten wir den Abend ausklingen lassen.

Die drei Sieger des Minigolf Plausch Wettbewerb, haben vom verrückten VK22, Wein vom Winzer aus dem Seetal erhalten.

Nach 22.00 Uhr ging diese unvergesslich und hervorragend organisierte 3. Mondscheinfahrt durch das VK 2022 unter der Leitung von Meck Theiler zu Ende.

Gespannt sind wir auf die nächste Mondscheinfahrt, welche am 13. Juni 2022 in Dierikon in der Gärtnerei Widler stattfinden wird.

Bilder: Giovi Imbroinise / Meck Theiler VKP
Text: Giovi Imbroinise

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

14. April 20222: Ei, ei, ei, im Pulverturm

"Das Ver rückte VK hat eingeladen"

Das Ver rückte VK 2022 hat zur zweiten Mondscheinfahrt eingeladen. Über 30 Zünftler folgten dieser Einladung und verbrachten einen gemütlichen Abend unter dem Motto «Ei, Ei, Ei im Pulverturm». Ganz im Zeichen von Ostern drehte sich an diesem Abend alles ums Ei. Dank schönem Wetter konnten die Zünftler – unter ihnen auch unser ehrenfester Zunftmeister Christian Amstutz und sein standfester Weibel Christian Lampart - einen feinen Apéro vor dem Pulverturm geniessen. Das Eiertütschen machte allen Beteiligten Spass. Im Turm erwarteten anschliessend die anwesenden Zünftler ein Osterhasen-Bingo-Spiel. In 3 Runden wurden um tolle, süsse Preise gespielt. Lustige Sprüche inklusive.

Für das leibliche Wohl sorgten die Ver rückten vom VK, ins besondere Richi Fries und Bruno Galli. Lecker war’s!


Mit Kaffee und einem feinen Eierlikör liesen wir den tollen Abend ausklingen. VKP Meck Theiler bedankte sich bei allen Teilnehmern und wies auf die nächste Mondscheinfahrt vom 16. Mai 2022 hin.

Text und Fotos: Tschisli Martschini

09. April 20222: Torm-Botzete mit einigen fleissigen Helfern

"Unser Zunftlokal der Pulverturm ist wieder sauber!"

Am Samstag. 9. April 2022, fand auf Einladung des Turmherrn und Alt-Weibel Edgar Mingdie Turmputzete statt. Dieser «Frühlingsputz» war nötig, denn Corona-bedingt wurde der Turm für längere Zeit nur wenig benutzt, daher häufte sich viel Schmutz an.

Eine schöne Anzahl Putzwillige

Inklusive Turmherr Edgar Ming hatten sich20 Zünftler dem Reinigen unseres Turms gestellt, darunter auch unser amtierender ehrenfester Zunftmeister Christian Amstutz mit seinem standfesten Weibel Christian Lampart, dem grossartigenPräsident Bruno Spörri sowieeinigeehrenfeste Alt-Zunftmeister.

Unser Alt-Zunftmeister René Najer hat trotz miesem Wetter es sich nicht nehmen lassen den Zugang zum Turm zu reinigen.

Voller Einsatz auf allen Böden

Auf allen Böden wurde gewischt, Staub gesaugt und alles Holz mit feuchten Tüchern abgerieben. Auch wurden sämtliche Spinnengewebe entfernt und die defekten Leuchtmittel ersetzt.

Nach dem tüchtigen Einsatz wurde den Chrampfern einen erweiterten Apéro serviert. Dieser dem nassen Wetter und den kühlen Temperaturen geschuldet, wurde in der Turmstube genossen. Wie gewohnt wurde noch einige Zeit gemütlich zusammengesessen.

Der Turmherr bedankte sich zum Schluss bei den Chrampfern für deren Einsatz. Er gab zudem seiner Hoffnung Ausdruck, dass er bei der nächsten Torm-Botzete wieder eine grosse Anzahl Zünftler begrüssen kann.

Text und Fotos: Alois Bucher AZM

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

07. März 2022: Eindrücke vom Güdismontag

Mehr Fotos von Heinz Steimann ©

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

20. Februar 2022: Seeüberquerung und Bescherungsfahrt Blindenheim in Horw

"Ein gelungener Tag"

Seeüberquerung 
Um 12.30 Uhr traf sich der Zunftrat mit den Jungzünftlern 2018 und 2019 um mit unseren ehrenfesten Wey-Zunftmeister Christian Amstutz anzustossen sowie eine Fleischplatte zur Stärkung für den Nachmittag einzunehmen.

Im Anschluss an diesen Apero im Restaurant Lapin wurde der Zunftmeister Christian sowie seine charmante Gattin Marie-Theres inkl Weibel Christian und Sandra von der Wey-Zunft-Kutsche feierlich abgeholt und mit dem Wey-Zunft Konvoi begleitet. 

Um 13.30 Uhr trafen wir das Vergnügungskomitee „die Verrücken“, welche für die Jungzünftler die traditionelle Seeüberquerung organisiert haben. Es waren ca 50 Gäste der Wey-Tunft anwesend welche einen tollen Apero geniessen konnten. 

Auf zwei alten Velos inkl einem Grill mit Pouletflügeli mussten die Jungzünftler 2018 & 2019 über die Seebrücke fahren. Der Wey-Zunftmeister wurde mit dem Wey-Zunft-Lastwagen inkl einem Gin-Tonic über die Seebrücke gefahren, seinem Lieblings-Drink. Im Anschluss gab es nochmal einen kleinen Apero bevor die Wey-Zunft Delegation weiter zog zur Bescherungsfahrt ins Blindenheim in Horw. 

Bescherungsfahrt Blindenheim Horw
Auch in diesem Jahr konnte die Bescherungsfahrt ins Blindenheim in Horw nicht wie üblich stattfinden. Trotz den Schweizweiten Lockerungen sind in den Wohn und Pflegeheimen noch geltende Restriktionen, woran wir uns stets halten.

Die Bescherungsfahrt im Blindenheim hat mit Fastnächtlicher Guggenmusik gespielt von der Chacheler Musig Chriens begonnen. Die Bewohner standen bei Ihren Fenstern und Balkon. Ein schöner und emotionaler Moment all diese Strahlenden Gesichter zu sehen, die sich über etwas Fasnacht bei Ihnen sehr freuen.

Unser Wey Zunftmeister Christian Amstutz begrüsste mit einem Megaphone die Bewohner Herzlichst. Vorab wurden bereits die kleinen Gschänksäckli im Heim abgegeben vom Zunftmeister, worüber sich die Heimbewohner sehr freuten.

Mit einem kleinen Stehapéro im freien wurde der Nachmittag dann weitergeführt, wobei der einte oder andere Heimbewohner sich zu uns schliesst und einige Worte mit dem Zunftmeister und Zünftler abtauschte.

Ein gelungener, wenn auch etwas anderer Event, welcher jedes Jahr sehr schön in Erinnerung bleibt.

Text: Till und Giovi
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

11. Februar 2022: Bescherungsfahrt Pflegeheim Wesemlin

"Geschenkübergabe"

Die Mitarbeitenden des Pflegeheims machten möglich, was möglich war. Der Zunftmeister und der Weibel, begleitet von Ihren Partnerinnen und dem Bannerherr zu Fuss wurden von den BewohnerInnen empfangen. Sie alle versammelten sich im grossen Saal und der Zunftmeister konnte die Bescherung persönlich übergeben, mit Maske und dem nötigen Abstand.

Zum gemeinsamen Nachtessen mit der Leitung des Pflegeheims gesellten sich auch der Präsident der Wohltätigkeit AZM Jörg Krähenbühl, AZM Heinz Steimann als Fotograf und der Präsident der Zunft dazu. Mit dem Leitungsteam, angeführt von Frau Doris Fankhauser, erlebten wir einige schöne Augenblicke. Der Zunftmeister mit Gefolge wird am 1. August 2022 zur Nationalfeier im Pflegeheim eingeladen.

Text: Bruno Spörri AZM
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

10. Februar 2022: Bescherungsfahrt Landgut Unterlöchli

"Geschenkübergabe"

Wir trafen uns zu einem Apéro auf der Terrasse des Pflegeheims. Der Präsident der Trägerschaft, Urs W. Studer und Frau Mia Bründler, Bereichsleitung Hotellerie, empfingen den ehrenfesten Zunftmeister Christian mit dem standfesten Weibel. Nach einem Schluck Wein und einem Häppchen wurde der ältesten Bewohnerin symbolisch für alle BewohnerInnen ein Geschenksäckli übergeben. Der Zunftmeister bedankte sich für den Empfang mit der Hoffnung, dass vielleicht nächstes Jahr wieder normale Verhältnisse herrschen werden.

Das fehlende Gefolge, welches, wegen der Corona-Pandemie, nicht zur Bescherungsfahrt zugelassen war, kam im Restaurant Schweizerheim zusammen.

Text: Bruno Spörri AZM
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

05. Februar 2022: Wey-Zunftmeister als grosszügiger Gastgeben

"Zunftmeister in Black & White"

Welch ein fasnächtliches Spektakel, das der ehrenfeste Zunftmeister Christian Amstutz im festlich dekorierten Gemeindesaal in Meggen für rund 160 froh gestimmte Gäste zelebrierte. Er setzte die Tradition der Wey-Zunft fort und lud zu seinem «Zunftmeister-Abend» - diesmal unter dem Motto «Black & White».

Die originellen Produktionen sorgten für mitreissende Stimmung. Die Darbietungen, vom LFK, den Jungzünftlern 2018, seiner Golffreunde, den geklonten ABBA, der Quizshow wie dem Auftritt des Wey-Zunft VK 2022 waren an Frohsinn und Heiterkeit nicht zu überbieten. Der Einzug der grossartigen Guggenmusig «Rüüssfrösch Lozärn» riss alle von den Sitzen.

Das eingespielte Team der «Winkelbadi» verwöhnte die bunt gemischte Fasnachtsfamilie kulinarisch köstlich.

Viele der Gäste zog es nach Mitternacht noch an die Gin Tonic Bar. Dort liessen viele den bunten Abend ausklingen. Die alljährlichen» Mitternachts-Wienerli» fehlten nicht.

Die Fasnacht 2022 ist lanciert - und wie! Alle freuen sich auf weitere, einzigartige Momente mit unserem grossartigen Zunftmeister Christian Amstutz.

Text: Till Rigert
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

22. Januar 2022: LFK-Plaketten Verkaufs-Samstag der Wey-Zunft

"Wir haben sie unter die Leute gebracht"

Am Samstag 22. Januar 2022 startete die Wey-Zunft zum ersten offiziellen Plakettenverkaufstag der Lozärner Fasnachtsplakette.

Auf dem Kapellplatz erwartete von 10.00 bis 17.00 Uhr der Wey-Zunft Saurer Lastwagen, auf dem Mühleplatz der Wey-Zunft Pick-up, auf die verkaufshungrigen Weyzünftler. Mit den blau-weissen LFK Blusen und genügend Plaketten ausgestattet tauchten rund 40 Wey-Zünftler in die Strassen und Gassen ein, um ihre Plaketten an die Luzernerinnen und Luzerner zu bringen. Zu Beginn verkauften sich die Fasnachtskleinode zwar etwas harzig, da noch nicht alle Angesprochenen an eine Fasnacht 2022 glauben. Nach einem warmen «Kafi mit Güx* und den immer überzeugenderen Argumenten war der Griff ins Portemonnaie aber getan und viele neue FasnächtlerInnen zogen zufrieden mit einer Bronzenen, Silbernen oder sogar goldenen Plakette oder Pin am Mantel von dannen.

Text: Till Rigert
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

08. Januar 2022: Inthronisation der Wey-Zunft Luzern 2022

"Jetzt ist es offiziell"

Es war ein einzigartiger und fantastischer Abend im Grand Casino Luzern.

Über 150 Gäste, alle unter Einhaltung der aktuellen 2G plus Regeln, trafen sich zur Inthronisierung des designierten Wey-Zunftmeisters Christian Amstutz.

Im Vorfeld durfte der abtretende Wey-Zunftmeister, Rolf Birchler, noch vier Jungzünftler, Giovanni Imbroinise, Christian Lampart, Urs Langenstein und Markus Fischer, des Jahrgangs 2018 vereidigen. Nach diesem, seiner letzten Aktion als Zunftmeister, gab er die Zunftinsignien, die Zunftkette, den Zunftring sowie das Zepter an die Zunft zurück.

Präsident Bruno Spörri gab diese dann feierlich an den neuen Zunftmeister Christian Amstutz weiter. Frisch gekürt warteten schon ungeduldig drei neue Jungzünftler, Ivan Wey, Vincenzo Valles und Pascal Stocker des Jahrgangs 2019, dass ihr Zunftmeister sie mit dem Zunfthut und dem Zunftzeichen auszeichnet, die sie fortan als Mitglieder der Wey-Zunft Luzern kennzeichnen.

Dann war die Bühne frei für die Gratulanten. Als Erster trat unser diesjähriger Gastredner, Philipp Studhalter, ehemaliger FCL-Präsident und neuer Präsident der Swiss Football League, in die Frosch-Bütt. Mit seiner träfen Rede zog er die Anwesenden von Beginn an in seinen Bann und füllte die Zeitlücken, die Forfaits von zwei Redner (Corona geschuldet) bravourös aus. Auch die Reden oder Darbietungen der weiteren Gratulanten, AZM Daniel Seiler, das Luzerne Fasnachtskomitee, die Stanser Frohsinngesellschaft und die Gallizunft Kriens, fanden den Applaus der aufgestellten Festgemeinde. Die meterlangen Polonaisen, das Mitsingen und Schunkeln war dann das Werk der unverwüstlichen «Noggeler» die nach langer Zeit wieder einmal fasnächtlichen Frohsinn mit vollen Tönen unter die dankbare Mengen bliesen.

Text: Till Rigert
Fotos: Heinz Steimann AZM ©

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

05. Januar 2022: Fahnenstellen beim designierten Zunftmeister 2022

"Die Zunftmeisterfahne ist gehisst"

Am Mittwoch 5. Januar 2022 um 18.15 Uhr wurde der Startschuss frei gegeben um bei unserem neuen Zunftmeister Christian Amstutz die Wey-Zunft-Fahne zu hissen.

Das neue VK, unter der Leitung von Meck Theiler, zog mit Fahne und Mast unter Begleitung von Guggemusigsound aus den Boxen ein. Die Fahne wurde innert kurzer Zeit befestigt und in optimale Position gebracht. Im Anschluss gab es ein Feuerwerk. Durch die hohen Feuerwerks-Pyramiden war die neue Fahne teilweise kaum mehr sichtbar, kam jedoch als Feuer wieder erlosch zum Vorschein.

Der nächste Event steht am Samstag 8. Januar 22 mit der Veridigung des designierte Wey-Zunftmeister an.

Text: Till Rigert
Fotos: Heinz Steimann AZM

02. Januar 2022: Stimmungsvolle Bot-GV im Casino Luzern

"Grosse Spannung bei der Wahl des Wey-Zunftmeisters"

72 Zünftler folgten, trotz Corana, der Einladung zum Bot 2022 im Grand Casino Luzern. Wie immer wurde schon im Vorraum, heftig über den neuen Zunftmeister spekuliert.

Zunftpräsident Bruno Spörri führte souverän durch den ersten Teil des Abends. Nach einer kurzen Pause, in welcher die Spekulationen fast kein Ende mehr nehmen wollten, kam aber endlich der Moment, dem schon alle Zünftler seit Wochen entgegengefiebert hatten: Die Wahl des neuen Wey-Zunftmeisters für das Jahr 2022.

In einem Kurzfilm wurde aufgezeigt, mit wie viel Aufwand die Vorbereitungen der Mitglieder der Zunftmeister-Wahlkommission gewesen waren. Mit einer Präsentation wurden Bruchstücke von Eigenschaften und Gepflogenheiten des neuen ZM verraten, womit aber eher die Spekulationen über seine Person geschürt wurde. Am Schluss der Präsentation kam der grosse Aha-Effekt doch noch: Als Zunftmeister 2022 offenbarte sich der verdiente Zünftler Christian Amstutz! Mit Tambour und Banner wurden er und sein ebenfalls neu gewählter Weibel Christian Lampart in den Panoramasaal geleitet.

Herzliche Gratulation zu dieser ehrenvollen Wahl!

Während die Zünftler im Casineum einen Apéro genossen, wurden die Frauen, welche im Hotel Schweizerhof ihren eigenen Anlass feierten, durch unseren grossartigen Präsident Bruno Spörri, über die Wahlergebnisse informiert. Das VK 2021 unter der Leitung von Richard Huber, nutzte die Pause, um die letzten Vorbereitungen zur traditionellen Bot-Unterhaltung zu treffen.

Zirkus Wey

Wieder Mal eine Bot-Unterhaltung wie wir sie von früheren Jahren her kannten. Das VK2021 scheute keinen Aufwand und präsentierte, zum Abschluss ihrer zweijährigen Amtszeit, mit 4 glanzvollen Nummern eine tolle Zirkusvorstellung. Der verdiente Applaus hatten sie sich redlich verdient.

Gratulationscour

Zum Abschluss des Abends überbrachten die Delegationen des LFK`s, der Frohsinngesellschaft Stans und der Galli-Zunft Kriens die besten Wünsche für das am Anfang stehende Jahr, gratulierten unserem neuen Zunftmeister und seinem Weibel zu ihrer grossartigen Wahl.

Text: Alois Bucher AZM
Fotos: Heinz Steimann AZM©

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.