Zunftnews 2019

Inthronisierung ZM 2019:

Unser Wey-Zunftmeister: ein wahrer Vollblutfasnächtler!

In einer stimmungsvollen Inthronisierung wechselten am Samstag, 5. Januar, im Panoramasaal des Casino Luzern die Zunftmeisterinsignien vom „Steuereinschätzer“ Jörg Krähenbühl zum „Informatiker“ Herbert (Hebi) Lörch.

Bevor Jörg Krähenbühl als abtretender Zunftmeister 2018 – begleitet von seiner charmanten Partnerin Heidi Burri, seinem treuen Weibelpaar Andreas und Prisca Suppiger und angeführt vom langjährigen Bannerherrn und Zunftritter Erich Moser – unter tosendem Applaus in den Saal geleitet wurde, begrüsste Zunftpräsident Roger Gehri, souverän durch den Abend führend, die geladenen Gäste und Zünftler mit ihren Begleiterinnen.

Unter Trommelklang wurden die Ehrengäste der Zunft, Regierungsrat Robert Küng, Nationalrat Thierry Burkart und Patrick Degen (alias Igi Bühler) herzlich empfangen und durch den geschickt moderierenden Zunftpräsidenten vorgestellt. Es folgte der Einmarsch der befreundeten Zünfte und Delegationen sowie der neuen Kandidaten und Aktiv-Mitglieder der Zunft.

In seiner Abschiedsrede bedankte sich Jörg Krähenbühl für die grossartige Unterstützung, die er durch sein Weibelpaar und die Zunft während seines ganzen Amtsjahres erfahren hatte. Darauf durfte er den wohlverdienten, metallenen - gegen 10 Kilogramm schweren - Zunftmeister-Frosch unter gewaltigem Applaus entgegennehmen und gab anschliessend die Insignien an die Zunft zurück.

Mit fasnächtlichem Charme und Witz

Unter herzlichem Applaus nahmen nun Hebi Lörch mit seiner charmanten Irma als Zunftmeisterpaar 2019 und das neue Weibelpaar Edgar und Sarah Ming auf der Bühne Platz. Nach seiner feierlichen Amtseinsetzung zum Zunftmeister 2019 glänzte Hebi Lörch mit einer von viel Humor geprägten Antrittsrede, die immer wieder zum Lachen herausforderte und mit tosendem Applaus verdankt wurde.

Dann schritt er zu seiner ersten offiziellen Amtshandlung und vereidigte die drei an der Herbst GV aufgenommenen Neuzünftler Peter Hagenbuch, Markus Koller und Till Rigert.

Nach dem feinen Nachtessen durfte der neu inthronisierte Zunftmeister die Gratulationen der Ehrengäste und der Delegationen entgegennehmen. Er verdankte sie gleich mit viel Humor. Den Abschluss des offiziellen Teils bestritten die «Noggeler», deren Mitglied unser Zunftmeister ist, mit rüüdig schönen, fasnächtlichen Klängen. Damit war die Stimmung zum Ausklang bei Tanz und Talk und dem Schlummertrunk an der Bar so richtig angeheizt.

Text: Alois Bucher AZM

Bilder: Heinz Steimann AZM

Mehr Bilder

Inthronisierung ZM 2019:

Fahnenstellen beim Wey-Zunftmeister 2019:

«Es chond scho guet» - nach des Zunftmeisters Motto

Eine schöne Tradition der Wey-Zunft verlangt, dass nach der Bot-GV am Wohnsitz des neuen Zunftmeisters die Zunftfahne gehisst wird. Das VK2019 unter der Leitung von Roger Hammer hat diesen Brauch am 4. Januar mit Bravour gemeistert.

Unter vollem Einsatz wurde die Fahne an der Eingangstreppe des zunftmeisterlichen Heims in Horw aufgestellt. Das stolze Zunftmeisterpaar 2019, Hebi und Irma Lörch, begutachtete diesen Vorgang mit vielen weiteren Schaulustigen aus nächster Nähe. Und es kam wirklich alles gut!

Grillparty im geheizten Zelt

Bereits vor dem eigentlichen Akt konnte im geheizten Zelt auf den neuen Zunftmeister angestossen werden. Anschliessend wurden alle Beteiligten mit feinen Würsten vom Grill verköstigt und verwöhnt. Auch das Dessert-Buffet konnte sich sehen lassen! Herzlichen Dank an alle beteiligten Helfer.

Das Weibelpaar Edgar und Sarah Ming mit ihren Kids und der Crew vom Strandbad Winkel hatte jedenfalls alle Hände voll zu tun.

Nach derart schönen und gemütlichen Stunden mit dem Zunftmeisterpaar 2019 und seinem Weibelpaar freuen wir uns auf viele weitere Anlässe mit gemütlichem, gar atemlosem Beisammensein.

Text: Benno Zurfluh

Bilder:Heinz Steimann AZM

Mehr Bilder

Fahnenstellen beim Wey-Zunftmeister 2019:

STIMMUNGSVOLLE BOT-GV IM CASINO:

Ein eindrücklicher und stimmungsvoller Bot 2019!

92 Zünftler verabschiedeten unseren scheidenden Zunftmeister Jörg Krähenbühl und seinen Weibel Andreas Suppiger mit grossem Applaus, hiessen vier neue Kandidaten willkommen und wählten den neuen Zunftmeister Hebi Lörch und seinen Weibel Edgar Ming als neues Wey-Zunftpaar für 2019.

Herzlichen Dank dem scheidenden Wey-Zunftpaar
Punkt 17 Uhr eröffnete Präsident Roger Gehri den Bot. Mit einem Glas Prosecco konnte er mit 92 Zünftlern auf das neue Jahr anstossen. Nach dem gemeinsamen Singen unseres Zunftliedes wurde das Protokoll der Herbst GV genehmigt. Unsere beiden Jungzünftler Geri Bohren und Beat Boeglin überreichten ihrem Zunftmeister Jörg Krähenbühl, den sie während des ganzen Jahres begleiten durften, eine Einladung zum Schlagerfestival Luzern. Die neuen Kandidaten Christian Lampart, Urs Langenstein, Giovanni Imbroinise und Markus Fischer wurden herzlich willkommen geheissen und erhalten den Zunft-Pin und die Zunft-Chronik.
Zum Schluss des ersten Teiles liess Zunftmeister Jörg Krähenbühl seine Höhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren und dankte der ganzen Zunft für das ihm entgegengebrachte Vertrauen, für die grosse Unterstützung und die tolle Kameradschaft. Mit einer Standing Ovation dankten die Zünftler ihrem Zunftmeister 2018 und seinem Weibel für ihr unermüdliches Engagement.

Herzliches Willkommen dem neuen Wey-Zunftpaar
Die Spannung war gewaltig spürbar, als die Zunftmeister-Wahlkommission, ZM Jörg Krähenbühl, AZM Werner Rast und Präsident Roger Gehri, mit humorvollen Sequenzen und herrlichen Bildern die angespannten Zünftler auf die richtige oder auch falsche Spur lockten. Mit einem tosenden Applaus wurde der neue Zunftmeister 2019 – Hebi Lörch – gefeiert. Auch der neue Weibel wurde auf gebührende Art vorgestellt: Edgar Ming wurde mit riesigem Applaus als neuer Weibel willkommen geheissen. Beide Zünftler wurden einstimmig in ihr Amt gewählt, beide bestätigten Annahme der Wahl.
Für den designierten Zunftmeister Hebi Lörch geht ein Traum in Erfüllung. Unter dem Motto „Atemlos durch die die FAS-Nacht“ will er mit seinem Weibel Edgar Ming die kommenden Aufgaben mit Freude und Stolz erfüllen.

Bestens gelungene Bot-Unterhaltung
Nach einer kurzen Pause lud das VK 18 zur traditionellen Bot-Unterhaltung. Unter dem Motto „Leiden und Freuden im Altersheim“ entzückte uns das VK unter der Leitung von AZM Bruno Spörri mit einem „Rollator-Ballett“, das adrett gekleidete und gut frisierte „Damen“ gekonnt zum Besten gaben. Die Wettkampf-Einlagen mit Nageln und Sägen liessen unser altes und neues Wey-Zunftpaar alt aussehen! Schliesslich riss uns der Handwerker-Rap mit Werkzeugkisten von den Sitzen. Eine tolle Bot-Unterhaltung, die Spass machte und viel Applaus erhielt.
Zum Schluss stellte uns der neue VKP 19, Roger Hammer, sein neues VK vor und hofft auf eine gute Teilnahme der Zünftler an den Mondscheinfahrten.

Erste Gratulanten
Nach einem feinen Nachtessen aus der Casino-Küche erschien eine grosse Menschenmenge, um unserem neuen Zunftmeister Hebi Lörch und seinem Weibel Edgar Ming die Aufwartung zu machen. Das LFK mit Präsident Mike Hauser, begleitet von allen Fasnachtsgewaltigen, die Galli-Zunft Kriens und die Frohsinn-Gesellschaft Stans mit grossem Gefolge gratulierten dem neuen Wey-Zunftpaar herzlich. Sie freuen sich auf viele gemeinsame Stunden und wünschen Hebi Lörch und Edgar Ming und der ganzen Wey-Zunft eine atemlose Fasnacht 2019!

Text: Beat Fischer AZM

Bilder: Heinz Steimann AZM

Mehr Bilder

BOT-GV 2019:

Zunftmeister 2019

Zunftmeister 2019, Hebi Lörch

Zunftmeister 2019 mit Weibel

Hebi Lörch mit Edgar Ming

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.